Notizen aus der Neupetershainer Lesestube (XX)

    Maćica Serbska, gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, spendeten den Bibliotheken im sorbisch-wendischen Siedlungsgebiet eine beträchtliche Menge an Druckerzeugnissen, so dass sich auch in der Neupetershainer Lesestube die kleine Abteilung sorbischer Literatur stärker präsentieren kann. Die beiden Schriftsteller Jurij Koch (*1936) und Jurij Brězan (1916 – 2006) sind hier dominant vertreten. Jurij Kochs Roman „Am Ende des Tages“/“Na koncu dnja“ kann die/der Sprachkundige in Deutsch oder Sorbisch lesen.
    Zu den 15 Bänden Belletristik neu hinzugekommen sind:
„Die Einladung“ und „Krabat oder Die Bewahrung der Welt“ von Jurij Brězan
„Das Ende vom Paradies“ von Christian Schneider    
„Der betresste Esel“ von Handrij Zejler (1804 – 1872; Z. gilt als Begründer der modernen sorbischen Dichtung, er war 1847 Mitbegründer der sorbischen wissenschaftlichen Gesellschaft Maćica Serbska) In „Der betresste Esel“ erzählt Handrij Zeiler auf unterhaltsame Weise und mit rustikalem Humor sorbische Fabeln.
    Weitere Bücher und Broschüren befassen sich mit dem Leben, der Kultur und der Geschichte der Sorben/Wenden in der Niederlausitz. Wer die Sprache lernen will, kann sich die beiden DVD´s „Niedersorbisch leicht“ und didaktische Spiele dazu ausleihen. Für Hort und Schule sind Unterrichtsmaterialien zur Anregung und Gestaltung vorhanden (Stichworte: Witaj, Vogelhochzeit, Lieder mit CD, didaktische Spiele).

Jürgen Pufe, 12.05.2022

 

Veranstaltungen

Mai 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Kirche Neupetershain Nord

Wasserturm Geisendorf