Please update your Flash Player to view content.

Tour VI Rund um den Gräbendorfer See - ca.50 km

Sommertour der Lausitzer Rundschau am 04. Juli 2013

Teilnehmertreffen der Sommertour 2013 am Gut Geisendorf

Rund um den Gräbendorfer See  – ca. 50 km

Wir beginnen die Tour mit einem Blick in den aktiven Tagebau Welzow Süd (Arbeit eines Absetzers in der Nähe des Gutes Geisendorf) und setzen sie mit der fast vollständigen Umrundung des seit Mai 2007 praktisch zu Ende gefluteten Restloches des Tagebaus Gräbendorf (aktiv von 1984 bis 1992) fort.


km                                                     Tourbeschreibung

0                      - Treff: 9.00 Uhr, Parkplatz am Gut Geisendorf, Neupetershain
                        - Vattenfall-Straße und Radweg nach Drebkau

                        - wir passieren Schloss Drebkau

                        - Golschow
                        - Siewisch

                        - Radweg nach Koschendorf

14                    - Illmersdorf, Halt zum Besuch der Mumiengruft in der Dorfkirche (fak.)

Sommertour 2013 mit LR 

 Sommertour 2013 mit der LR

Sommertour 2013 mit der LR

 

 

 


                        - durch den Wald (gut befahrbarer Waldweg) nach Casel
                        - Radweg am Gräbendorfer See, rechte Seite Richtung Laasow

 

 

 

 

 

 

 

 

                    Blick über den Gräbendorfer See Richtung Laasow                     

24                    - Mittagspause in Laasow,

                           Imbiss „Zum See“

                         - Weiterfahrt auf dem Radweg um den Gräbendorfer See  

                          Wir sehen: Die berühmte schwimmende Tauchschule.

                                            Eines der höchsten Windräder der Welt (Nabenhöhe 160 m,

                                            Rotordurchmesser 90 m).

                                            Den Naturhafen an der Altdöberner Seite des Sees (neue

                                            Freizeitangebote: Solarboot und Conference-Bike, s. a. LR vom

                                            22./23.06.2013, Seite 17).

31                    - Drehpunkt Göritz

                        - Buchholzer Höhe (das Dorf Buchholz wurde vom Abraum der beiden

                           Tagebaue Greifenhain und Gräbendorf „zugeschüttet“)

                        - Plattenweg nach Greifenhain

50                    - Ende: Parkplatz am Gut Geisendorf, Neupetershain

 

Variante für die Rückfahrt: Je nach Wetterlage und Kraftreserven in den Beinen können wir

nach der Buchholzer Höhe dem Altdöberner See in Pritzen einen Kurzbesuch abstatten und über Kunersdorf und Ressen zum Gut Geisendorf zurückkehren.

Und wer dann immer noch nicht genug hat, kann noch die Vattenfall-Straße entlang zum

Aussichtspunkt West des Tagebaus Welzow Süd in Neupetershain fahren (hin und zurück zum Gut Geisendorf ca. 6 km)

 

Veranstaltungen

Dezember 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Kirche Neupetershain Nord

Wasserturm Geisendorf